Einzigartig seit über 30 Jahren

Wir beherbergen gesunde und kranke Menschen unter demselben Dach. Dieses Konzept der Integration ist einzigartig.

Die Idee der Klinik Schützen entstand aus der weltweiten Psychiatriereform der 70er Jahre. Die beiden Gründer, Dr. med. Roland Zihlmann und Dr. med. Walter Byland, verfolgten von Beginn an einen ganzheitlichen, integrativen medizinischen Ansatz, der in seinen Grundzügen bis heute Bestand hat.

Mit dem einzigartigen «Klinik-im-Hotel»-Konzept ist die Schützen Rheinfelden AG eine der führenden Privatkliniken für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie in der Deutschschweiz. Dabei beherbergen wir Menschen mit psychischen Erkrankungen ebenso wie Hotelgäste zusammen unter einem Dach.

Diese Idee der Integration ist einzigartig und hat sich seit der Gründung 1982 bewährt. Mehr noch: Gäste wie Patientinnen und Patienten schätzen dieses Konzept seit über 30 Jahren gleichermassen. Steigende Besucher- und Buchungszahlen sowie die positive Resonanz von Gästen, Ärzten und Krankenkassen sprechen für sich.

Seit seiner Gründung hat sich der Schützen stetig entwickelt. Heute beschäftigen wir 400 Mitarbeitende.

2016

Die Schützen Rheinfelden Immobilien AG genehmigt an der Generalversammlung eine Aktienkapitalerhöhung. Damit werden Bau- und Renovationsprojekte im Elsässerhof, im Schützen und im Hotel EDEN im Park realisiert und eine Liegenschaft in der Altstadt gekauft.

2014

Die Schützen Rheinfelden AG erhält die Auszeichnung «Recognised for excellence, 4 star» durch die European Foundation for Quality Management (EFQM) und richtet sich somit gesamtunternehmerisch mit dem Qualitätsmanagement-System am EFQM-Modell aus.

2012

Neueröffnung des sanft renovierten Hotels Schiff am Rhein. Die Psychotherapeutische Tagesklinik zieht in den historischen Schönauerhof und wird um 10 Plätze auf 24 Therapieplätze erweitert.

2011

Wiedereröffnung der Schützen-Gastronomie nach umfassender Renovation der Küche und des Restaurants.

2010

Kauf der Liegenschaft Schiff am Rhein durch die Schützen Immobilien AG. Langfristig geplant ist die gemischte Nutzung von Klinik und Hotellerie. Wir verfügen nun über 200 Betten in den drei Häusern, von denen wir je die Hälfte für die Klinik und die Hotellerie benützen.

2009

Teilung des Unternehmens in eine Immobiliengesellschaft und in eine Betriebsgesellschaft. Die Generalversammlung stimmt dem Vorhaben mit grosser Mehrheit zu. Die Betriebsgesellschaft übernimmt den Namen Schützen Rheinfelden AG. Sie führt die operativen Geschäftsbereiche Klinik und Hotellerie weiter. Die Immobiliengesellschaft übernimmt die Liegenschaften und stellt sie fortan dem Betrieb in Miete zur Verfügung.

2008

Die Klinik zählt 82 Betten. Die Hotellerie offeriert 38 Gästezimmer.

2007

Die Schützen Rheinfelden AG feiert ihr 25-jähriges Jubiläum.

2004

Eröffnung des Ambulatoriums Klinik Schützen Aarau.

2000

Kauf des Hotels EDEN im Park. Sanierung der Liegenschaft und Erweiterung der Anzahl Klinikbetten auf 75.

1997

Eröffnung des Ambulatoriums Klinik Schützen Rheinfelden im Ärztehaus am Stadtweg.

1989

Kauf des Seminarhotels Schützen. Umbau und Renovation. Die Klinik zählt 50 Betten.

1988

Erster Vertragsabschluss mit dem Krankenkassenverband.

1987

Anerkennung durch die Krankenkassen. Der Klinikstatus wird über das Bundesgericht erlangt.

1982

Gründung der Schützen Rheinfelden AG und der klinischen Abteilung Schützen mit zwei Ärzten, drei Pflegefachleuten und fünf Betten im Hotel Schützen.